0

Mieter darf Vermieter nicht an Mängelbseitigung hindern

10.4.2019 BGH – VIII ZR 12/18

Ein Mieter ist zur Duldung von Arbeiten, die der Vermieter zur Mängelbeseitigung durchführen möchte, verpflichtet. Verweigert er dem Vermieter die Beseitigung, verliert kann er sich nicht mehr auf seine Gewährleistungsrechte wie das Recht zur Mietminderung berufen. Dem steht die Sorge des Mieters nicht entgegen, durch die Beseitigungsarbeiten werden Beweise vernichtet, welche die Mängel und die Mietminderungen belegen. Auch bereits einbehaltene Miete müssen ab dem Zeitpunkt der Weigerung sofort nachgezahlt werden, selbst wenn der Einbehalt zunächst berechtigt war.