0

Verwaltungskosten dürfen nicht auf Mieter umgelegt werden

19.12.2018 BGH – VIII 254/17

Eigentümer von vermietetem Wohneigentum erhalten von der Hausverwaltung im Rahmen der jährlichen Betriebskostenabrechnung auch die Kosten der Verwaltung. Diese stellen keine Betriebskosten dar und sind Bestandteil der Grundmiete. Sie dürfen daher nicht an die Mieter weitergegeben werden. Anderslautende Klauseln im Mietvertrag sind unwirksam. Dies gilt auch für mietvertraglich vereinbarte Pauschalen.