0

Folgen unerlaubter Untervermietung über Airbnb

02.08.2019 OLG Frankfurt a. M. – 2 Ss-OWi 438/19

Wer seine Wohnung unerlaubt an Feriengäste, beispielsweise über die Internetplattform Airbnb vermietet, muss mit einem hohen Bußgeld rechnen. Je nach städtischer Satzung können dies mehrere tausend Euro sein. Vermieter sind gut beraten, ggf. eine Erlaubnis der Stadt zur Nutzung von Wohnraum als Ferienwohnung zu beantragen.

0

Keine Recht zur Untervermietung als Zweitwohnung

13.03.2019 AG Lichtenberg – 8 C 338/18

Ein Mieter hat gegen Vermieter keinen Anspruch auf eine Untervermietung, wenn er selbst einige Kilometer entfernt eine neue Wohnung bezieht und sich an der alten Adresse abmeldet. Es entspricht nicht dem Interesse des Mieters aus Bequemlichkeit die vorherige Wohnung als Zweitwohnung für Übernachtungen am Wochenende zu nutzen.