0

Keine Maklerprovision bei unwesentlicher Tätigkeit

07.01.2019 AG Hamburg – 322 O 153/18
Für einen Anspruch auf Erhalt einer Maklerprovision muss der Immobilienmakler eine für den Vertragsabschluss ursächliche und wesentliche Tätigkeit ausgeübt haben. Eine bloße Prospektübergabe ist jedenfalls dann keine wesentliche Tätigkeit, wenn zwischen der Übergabe und dem Verkauf der Immobilie ein längerer Zeitraum (hier 20 Monate) liegt und der Käufer seinen Erwerbswunsch zwischenzeitlich aufgegeben hatte.