0

Schadenersatz bei falscher Schätzung des Architekten

22.03.2018 OLG Schleswig – 7 U 48/16

Erstellt ein Architekt nach mehrfacher Besichtigung des Objekts eine Kostenaufstellung der auszuführenden Maßnahmen und kann die Maßnahme später nicht zu diesen geschätzten Kosten durchgeführt werden, kann der Architekt für Fehler bei der Ermittlung von Baukosten haften. Voraussetzung hierfür sind die Vereinbarung eines konkreten Ausbaustandards, die Nichteinhaltung eines Toleranzsbereichs, ein ursächlicher und konkreter Schaden des Bauherrn sowie ein Verschulden des Architekten unter Berücksichtigung eines möglichen Mitverschuldens des Bauherrn.