0

Bauunternehmer haftet für Schäden einer nicht vorgenommenen Bodenuntersuchung

08.03.2012, BGH – VII ZR 116/10

Muss der Bauunternehmer die Erforderlichkeit eines Bodengutachtens zur Klärung einer ausreichenden Gründung erkennen ist er zur Einholung des Gutachtens verpflichtet. Unterlässt er dies muss er auf das dadurch entstehende Risiko hinweisen. Entstehen sodann Schäden am Gebäude (hier Setzrisse) aufgrund einer mangelhaften Standsicherheit, steht dem Vertragspartner ein Schadenersatzanspruch zu.