0

Treuepflichtverletzung kann zur Verwirkung des Maklerlohns führen

25.09.2015 OLG Düsseldorf – 7 U 48/14

Verlangt der Auftraggeber von einem beauftragten Makler Auskunft über das Verwandtschaftsverhältnis zwischen dem Makler und dem Vermieter, darf der Makler im Rahmen des Treueverhältnisses zum Auftraggeber diesen nicht belügen. Tut er dies dennoch stellt dies eine schwerwiegende Treuepflichtverletzung dar. Der Makler kann dadurch seinen Provisionsanspruch verlieren.