0

Formelle Anforderung an Betriebskostenabrechnung

29.01.2020 BGH – VIII ZR 244/18

Um als formell richtig zu gelten muss eine Abrechnung über Betriebskosten eine geordnete Zusammenstellung der Einnahmen und Ausgaben enthalten. In Ermangelung besonderer vertraglicher Abreden bedeutet dies die Angabe der Gesamtkosten sowie die Angabe und Erläuterung des Verteilerschlüssels, sofern dies für die Verständlichkeit der Abrechnung erforderlich ist, ferner die Berechnung des Mieteranteils nebst dem Abzug der Vorauszahlungen. Abweichungen des Verbrauchs in der Heizkostenabrechnung im Vergleich zum Vorjahr müssen nicht begründet werden. Gleiches gilt für die Abweichung bei einer Flächenangabe.

Schreibe einen Kommentar