0

Falsche Angaben des Mieters geben Recht zur Kündigung des Mietvertrages

13.06.2019 LG Lüneburg – 6 S 1/19

Macht ein Mieter falsche Angaben gegenüber dem Vermieter bei der Selbstauskunft (hier die Angabe schuldenfrei zu sein), kann das Mietverhältnis zwischen beiden unumkehrbar erschüttert und eine fristlose Kündigung des Vermieters berechtigt sein.

Schreibe einen Kommentar