0

Haftung des Architekten für Baukostenüberschreitung

21.03.2013 BGH VII ZR 230/11

Haben die Parteien eine Obergrenze der Baukosten für die Errichtung eines Bauwerkes vereinbart, muss der Architekt diese einhalten und bereits bei der Planung berücksichtigen. Er muss bei der Grundlagenermittlung die Vorstellung über die Kosten beim Bauherrn erfragen. Bei einer ungefähren Kostengrenze muss der Architekt im laufenden Planungsprozess den Grenzbereich im Zweifel erneut hinterfragen und auf Überschreitungen hinweisen. Widerspricht der Bauherr dann nicht den aus der Kostenermittlung ersichtlichen Herstellungskosten darf der Architekt regelmäßig die weitere Planung auf dieser Grundlage durchführen.

Schreibe einen Kommentar