0

Architektenhonorar aus gekündigtem Vertrag

10.07.2014 BGH VII ZR 55/13

Unterrichtet der Architekt den Bauherrn im Rahmen der Grundlagenermittlung rechtsfehlerhaft über die Genehmigungsfähigkeit des Bauvorhabens liegt eine mangelhafte Planungsleistung vor. Erklärt sich der Bauherr nur aufgrund dieses Fehlers mit der Änderung des ursprünglich von ihm gewollten Bauvorhabens einverstanden löst dies einen Schadenersatzanspruch des Bauherrn aus. Der Anspruch kann neben den Kosten zur Errichtung des Bauvorhabens auch die Rückbau-, bzw.  Abrisskosten des aufgrund der fehlerhaften Planung errichteten Hauses umfassen. Auf eine teilweise erbrachte Bauleistung kommt es dabei nicht an.

Schreibe einen Kommentar